Datenschutz·erklärung in Leichter Sprache

Die ZABA bekommt von vielen Menschen Daten.
Daten sind zum Beispiel:

  • Namen.
  • Geburtstage.
  • Oder Adressen.

Diese Daten sind geschützt.
Das heißt:
Niemand darf Ihre Daten ohne Grund speichern.
Und niemand darf Ihre Daten ohne Ihre Erlaubnis weitersagen.
Dafür gibt es ein Wort.
Dieses Wort ist Datenschutz.

Die ZABA möchte möglichst wenige Daten von den Menschen speichern.
Aber manchmal muss die ZABA Daten speichern.
Hier erklären wir:
Welche Daten speichert die ZABA?
Und warum?

Diese Daten speichert die ZABA

Sie sind auf den Internet·seiten von der ZABA?Dann speichert die ZABA automatisch Daten von Ihnen. Zum Beispiel:

  • Wann waren Sie auf auf den Internet·seiten von der ZABA?
  • Welchen Browser benutzen Sie?
    Ein Browser ist ein Computer·programm.
    Mit einem Browser können Sie Internet·seiten lesen.
  • Welche IP-Adresse hat Ihr Computer?
    Die IP-Adresse ist eine Zahl.
    Jeder Computer im Internet hat eine eigene IP-Adresse.

Diese Daten braucht die ZABA aus mehreren Gründen.
Zum Beispiel:

  • Mit diesen Daten funktionieren die Internet·seiten besser.
  • Und mit diesen Daten sind die Internet·seiten sicherer.

Die ZABA löscht Ihre Daten

Sie sind nicht mehr auf den Internet·seiten von der ZABA?
Dann löscht die ZABA die meisten von Ihren Daten automatisch.
Einige von den Daten löscht die ZABA aber nicht.
Zum Beispiel:
Welchen Internet·seiten von der ZABA haben Sie gelesen?
Diese Daten behält die ZABA.
Die ZABA will nämlich wissen:
Wie viele Menschen waren auf den Internet·seiten?
Aber diese Daten sind anonym.
Das heißt:
Die ZABA weiß nicht:
Diese Daten sind von Ihnen.

Cookies

Einige Daten will die ZABA auch auf Ihren Computer speichern.
Diese Daten sind in einer kleinen Datei.
Diese Datei heißt Cookie.
Cookie ist das englische Wort für Keks.
Sind Sie nicht mehr auf den Internet·seiten von der ZABA?
Dann wird dieses Cookie automatisch von Ihrem Computer gelöscht.
Sie wollen keine Cookies auf Ihrem Computer?
Dann müssen Sie bei Ihrem Browser einstellen:
Ich möchte keine Cookies speichern.
Aber dann funktionieren die Internet·seiten von der ZABA vielleicht nicht so gut.

Kontakt·formular und E-Mails

Benutzen Sie das Kontakt·formular auf der Internet·seite von der ZABA?
Oder Sie schreiben der ZABA eine E-Mail?
Dann speichert die ZABA Daten von Ihnen.
Zum Beispiel Ihren Namen.
Und Ihre E-Mail-Adresse.
Diese Daten braucht die ZABA nämlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage.
Hat die ZABA Ihre Anfrage bearbeitet?
Dann löscht die ZABA diese Daten wieder.

Sie wollen die Speicherung von Ihren Daten nicht?
Dann können Sie das der ZABA mitteilen.
Zum Beispiel mit einer E-Mail.
Dann löscht die ZABA Ihre Daten.
Aber dann kann die ZABA Ihre Anfrage vielleicht nicht bearbeiten.

Kontakt

Sie haben eine Frage zum Datenschutz bei der ZABA?
Dann hilft Ihnen David Liebermann.
David Liebermann kennt sich nämlich sehr gut aus.
Nutzen Sie diese E-Mail-Adresse: liebermann@die-medienanstalten.de
Oder diese Telefon·nummer: 030 20646900

die medienanstalten – ALM GbR
vertreten durch Dr. Wolfgang Kreißig (Vorsitz)
Friedrichstraße 60
10117 Berlin
Telefon: +49 30 2064690-0
Telefax: +49 30 2064690-99
E-Mail: zaba@die-medienanstalten.de

Haftungs·ausschluss

Der Text in Leichter Sprache soll Sie informieren.
Aber der Text in Leichter Sprache ist nicht rechts·verbindlich.
Das heißt:
Mit dem Text in Leichter Sprache können Sie keine Ansprüche erheben.
Der Text in Leichter Sprache ist also nur ein zusätzliches Angebot.